top of page

Gesundheit im Alter: Raus aus der Rückenschmerzfalle!

Aktualisiert: 26. Nov. 2023

Kennst du das bei Familienfeiern: Deine älteren Verwandten sprechen nur über ihre Krankheiten. Besonders oft kommen die “Verschleißerscheinungen”, und der Schmerz durch die Arthrose, auf den Tisch! Hast Du Angst, dass es Dich auch irgendwann erwischt?


Ist alt werden ohne Rückenschmerzen und Einschränkungen im Alltag möglich?


Ja, es IST möglich!


Ein gesunder und starker Rücken ist von unschätzbarem Wert, besonders im Alter. Eine starke und bewegliche Wirbelsäule bedeutet nicht nur weniger Rückenschmerzen, sondern auch eine höhere Lebensqualität und Unabhängigkeit. Dein Wunsch eines gesunden und starken Rückens im Alter kann Wirklichkeit werden durch eine tägliche Rückengesundheits-Routine.


Was kannst Du genau tun?


Bevor ich Dir DAS erzähle, noch ein, zwei Worte vorweg:


Warum ist die Wirbelsäulenfürsorge im Alter wichtig?


Mit zunehmendem Alter ist die Wirbelsäule häufig von Verschleißerscheinungen betroffen. Das kannst Du leider nicht komplett verhindern! So können Bandscheibenschäden, Osteoporose und Arthrose der Wirbelsäule zu Rückenproblemen führen.


Rückengesundheit besteht aus 6 Säulen:


1. Gesunde Ernährung: Eine ausgewogene antiendzündliche Ernährung mit ausreichend Calcium kann helfen, Osteoporose vorzubeugen und die Gesundheit von Muskeln, Knochen und Gelenken zu unterstützen.


2. Ausreichende körperliche Aktivität: Regelmäßige körperliche Aktivität ist entscheidend für die Stärkung der Muskulatur und damit der Erhaltung der Wirbelsäulengesundheit.


3. Erholsamer Schlaf: Achte auf eine Schlafposition, die DIR guttut und verwende eventuell ergonomische Hilfsmittel wie orthopädische Kissen oder Matratzen, um den Rücken während des Schlafs optimal zu unterstützen.


4. Rückenfreundliches Arbeitsumfeld: Passe Deine Arbeitsumgebung an deine Bedürfnisse an: Nutze ergonomische Büromöbel, achte auf eine gute Haltung und nutze Hilfsmittel und Hebetechniken. Denke auch an aktive Pausen während der Arbeitszeit.


5. Vermeide Stress: Chronischer Stress ist der Hauptauslöser für Schmerzen an der Wirbelsäule - besonders im Schulter-Nacken-Bereich! Finde Deine Stressauslöser und versuche, sie so gut wie es geht zu reduzieren. Nutze z.B. Atemtechniken oder Entspannungsübungen dazu.


6. Gezielte Übungen: Halte deine Rücken durch eine Kombination aus Dehnübungen, Kraft und Beweglichkeitsübungen stark und flexibel. Achte besonders darauf, deine Rumpfmuskulatur zu kräftigen.


Beachtest du diese Empfehlungen, wirst du auch im Alter einen gesunden und starken Rücken ohne Rückenschmerzen haben.


Es ist NIE zu spät!


Investiere in deine Gesundheit und Lebensqualität im Alter! Starte noch heute damit, deinem Rücken mehr Aufmerksamkeit zu schenken: Sag nein zur Rückenschmerzfalle!


Was sind deine Tipps für eine gesunde Wirbelsäule? Teile es gerne für die anderen Blog-Leser!




Ein älteres Ehepaar in den Siebzigern geht spazieren. Sie laufen mit sicherem Schritt über eine Brücke und haben einen kleinen schwarzen Hund an einer roten Leine.


18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page